Doping im Sport

Entsprechend der freien Enzyklopädie Wikipedia versteht man unter Doping die Einnahme von unerlaubten Substanzen bzw. die Nutzung von unerlaubten Methoden zur Steigerung bzw. zum Erhalt der – meist sportlichen – Leistung.[1]

 

Dabei muss man grundsätzlich unterscheiden zwischen verbotenen Wirkstoffen und verbotenen Methoden. Zu den verbotenen Wirkstoffen zählen Substanzen wie Anabolika, Wachstumshormone oder Amphetamine.

Der Wirkstoff Meldonium gelangte in der Vergangenheit ebenfalls zu fragwürdiger Prominenz durch die langfristige Sperre der Tennisspielerin Marija Scharapowa[2]. Die Einnahme im Sport soll die Blutversorgung und die Ausdauer erhöhen. Aus diesem Grund wurde die Substanz mit Wirkung zum 1. Januar 2016 von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) als Dopingsubstanz in die Verbotsliste aufgenommen.

 

Zu den unerlaubten Methoden gehört das sogenannte "Blutdoping“. Hierunter wird die Verabreichung von Eigenblut oder entsprechenden synthetischen Zubereitungen verstanden, mit dem Ziel, die Konzentration roter Blutkörperchen zur Steigerung der Ausdauer zu erhöhen.[3] Diese Methode ist besonders aus dem Radsport bekannt.[4]

 

Die folgenden Seiten sollen eine grobe Übersicht zum Thema Doping geben, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hierzu wird ausdrücklich die Lektüre der in allen Fragen zum Thema Doping im Sport sehr hilfreichen Website der Nationale-Anti-Doping-Agentur (NADA) empfohlen. Schwerpunkt dieser Seite soll vielmehr sein, Doping aus der rechtlichen Sicht zu betrachten. Hierzu werden folgende Themen empfohlen:

 

Anti-Doping-Gesetz

 

Verbotsliste

 

Testpool-Zugehörigkeit

 

Verbotene Substanzen in der Alltagsmedizin

 

Übersicht Verfahrensablauf

 

 

Rechtsanwalt Michael Angele berät seit mehreren Jahren Sportler zu allen rechtlichen Fragen zum Thema Doping. Eine anonyme Anfrage ist jederzeit möglich.

 

 

 

 

Kontakt und Terminvereinbarung:

 

ANGELE Rechtsanwälte

Gartenfeldstraße 11-13
54295 Trier

 

Telefon:

+49 651 43099

 

Telefon - Mieterbeistand e.V.:

+49 651 43331

 

Mobil - 24/7:

+49 173 6745627

 

Telefax:

+49 651 41662

 

E-Mail:

info@angele-rechtsanwaelte.com

 

Strafprozessvollmacht
Bitte die mit * markierten Felder eigenständig ausfüllen. Die Vorgangsnummer/Das Aktenzeichen entnehmen Sie Ihrer Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung oder des Durchsuchungsbeschlusses.
Strafprozessvollmacht.pdf
PDF-Dokument [12.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© ANGELE Rechtsanwälte - Trier
| Strafrecht | Sportrecht | Mietrecht | Verkehrsrecht |
| Datenschutz |