Nicht geringe Menge, § 29a Abs.1 Nr.2 BtMG

§ 29a Abs.1 Nr.2 BtMG sieht eine Freiheitstrafe von nicht unter einem Jahr für Besitz von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vor, sofern keine Erlaubnis nach § 3 Abs. 1 vorliegt.

 

Das Einführungsbeispiel verdeutlicht dabei die Schwierigkeit, dass sich die tatbestands-relevante "Menge" nicht nach dem Rohgewicht des besessenen Betäubungsmittels, sondern nach dem Wirkstoffgehalt richtet. Es ist somit nicht frei abschätzbar, ob die Grenze der geringen Menge bereits überschritten wurde.

 

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht über die jeweiligen von der Rechtsprechung festgelegten Grenzen für die relevantesten Wirkstoffe. Jedoch sei die Bemerkung erlaubt, dass diese Grenzen unter ständiger Kontrolle der Gerichte sind, die Tabelle somit keinesfalls als abschließend oder verbindlich gelten soll.

> Zum Download samt Rechtsprechungsnachweis

 

Nicht geringe Mengen, § 29 a Abs.1 Nr.2 BtMG:

 

Wirkstoff

Annahme nicht geringer Mengen bei   >

Rechtsprechungsnachweis

 

 

Amfetamin

10 g Amfetamin-Base

BGH 1 StR 507/84 in

BGHSt 33, 169

Amfetaminderivate

30 g Wirkstoffbase

(35 g als Hydroclorid)

u.a.

BGH 5 StR 334/01 in

NStZ-RR 2001, 379

Benzodiazepine

Alprazolam 240 mg

Clonazepam 480 mg

Diazepam 2.400 mg

Lormetazepam 360 mg

Lorazepam 480 mg

Midazolam 1.800 mg

Oxazepam 7.200 mg

Temazepam 4.800 mg

Tetrazepam 4.800 mg

Triazolam 120 mg

u.a.

BGH 1 StR 579/09 in

BGHSt 56, 52, 69

Buprenorphin

416,67 mg

(450 mg Buprenorphin-Hydrochlorid)

u.a. BGH 1 StR 52/07 in BGHSt 51, 318

Cannabis

7,5 g THC

BGH 3 StR 183/84 in

BGHSt 33, 8

Kokain

4,5 g Cocain-Base

5,0 g Cocainhydrochlorid

BGH 2 StR 86/08 in

BGHSt 53, 89

Extasy

MDE/MDEA  30 g MDE-Base

MDA  30 g MDA-Base

MDMA  30 g MDMA-Base

Umstritten (!)

u.a.

BGH 3 StR 315/10  in BGHSt 57, 60

(a.A. BGHSt 53, 89 : 10 g !)

Fentanyl

75 mg Fentanyl

OLG Nürnberg

1 St OLG Ss 259/12 Rdnr. 69

GHB (Hydroxybuttersäure)

200 g Natrium-γ-Hydroxy-Buterat

u.a. KG, Beschluss vom 29. 9. 2011 - 1 Ss 374/11

Heroin

1,5 g Heroinhydrochlorid

u.a.

BGH 1 StR 721/83 in

BGHSt 32, 162

JWH-018

(Cannabinoid, bekannt aus Kräutermischung Spice)

6g JWH-018

BGH 1 StR 302/13 in

BGHSt 60,134

Khat

30 g Cathinon

4 StR 59/04 in

BGH St 49, 306

LSD

6 mg LSD

BGH 4 StR 9/87  in

BGH St 35, 43

Methadon

3 g Methadonhydrochlorid

u.a. OLG Karlsruhe 1 Ss 103/93 in 1995/195

Metamfetamin

5 g Metamfetaminbase

 

Umstritten!!!

BGH 2 StR 86/08 in

BGHSt 53, 89

Morphin

4,5 g Morphinhydrochlorid

BGH 1 StR 423/87 in

BGHSt 35, 172

Psilocin, Psilocybin

1,2 g Psilocin

1,7 g Psilocybin

Bayrisches OLG 4 St RR 7/2002 in BayObLGSt 2002, 33

Rohopium

6 g Morphinhydrochlorid

OLG Köln Ss 83/94 in

StV 1995, 306

 

 

 

Angaben ohne Gewähr

Grenzwerte nicht geringe Menge § 29 a Abs.1 Nr.2 BtMG
Grenzwerte nicht geringe Menge § 29 a Abs.1 Nr.2 BtMG samt Rechtsprechungsnachweisen und Fundstellen
Nicht geringe Mengen nach Wirkstoffen -§[...]
PDF-Dokument [547.7 KB]

Kontakt und Terminvereinbarung:

 

ANGELE Rechtsanwälte

Gartenfeldstraße 11-13
54295 Trier

 

Telefon:

+49 651 43099

 

Telefon - Mieterbeistand e.V.:

+49 651 43331

 

Mobil - 24/7:

+49 173 6745627

 

Telefax:

+49 651 41662

 

E-Mail:

info@angele-rechtsanwaelte.com

 

Strafprozessvollmacht
Bitte die mit * markierten Felder eigenständig ausfüllen. Die Vorgangsnummer/Das Aktenzeichen entnehmen Sie Ihrer Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung oder des Durchsuchungsbeschlusses.
Strafprozessvollmacht.pdf
PDF-Dokument [12.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© ANGELE Rechtsanwälte - Trier
| Strafrecht | Sportrecht | Mietrecht | Verkehrsrecht |
| Datenschutz |